Giftigen Neid und das Monster der Eifersucht befrieden – 8 Tipps

Giftiger Neid und das Monster Eifersucht sind zwei Emotionen, die aus dem Mangel heraus entstehen und die mir und anderen gehörig das Leben vermiesen können. Diese beiden Emotionen sind weitverbreitet und bilden das Futter für ausgefahrene Ellenbogen in der Konkurrenzgesellschaft. Das Thema begegnet mir so häufig in meiner Arbeit. Neid und Eifersucht zerstören im schlimmsten Fall deine Beziehungen und das führt langfristig zur Trennung. Auch ich selbst vergiftete meine Beziehungen und mich früher mit diesen Emotionen, bevor ich lernte Neid und Eifersucht zu befrieden.

Weil ich es für ein wertschätzendes Miteinander so unerlässlich finde, sich mit Neid und Eifersucht auseinanderzusetzen, habe ich diesen Blogbeitrag geschrieben und war am 11.05.2023 mit meiner Freundin und Kollegin Cindy Lehmann  zu diesem Thema live auf Instagram.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Eifersucht – Was ist das?

Eifersucht ist eine emotionale Reaktion auf den Gedanken, dass ich etwas oder jemanden, den ich sehr schätze, verlieren könnte. Hinter dieser Verlustangst steckt nicht selten die Angst vor Einsamkeit, vor dem Gefühl nicht mehr dazuzugehören oder nicht wichtig genug zu sein.
Manchmal verbergen sich hinter dieser Emotion auch persönliche Glaubenssätze oder Erfahrungen wie bspw.: Ich wurde schon so oft verlassen, wahrscheinlich bin ich es nicht wert geliebt zu werden, bin ich nicht schön, klug, attraktiv, eloquent oder reich genug.

… und was ist Neid?

Neid ist ein Gefühl, das vermutlich jeder von uns kennt. Es kann entstehen, wenn ich mich mit anderen vergleiche und das Gefühl habe, dass sie etwas haben, was ich nicht habe, aber haben will. Neid entsteht, wenn ich mir wünsche, das zu haben, was andere besitzen – sei es materiell, sozial oder beruflich. Wenn ich nicht akzeptieren kann, dass andere Menschen möglicherweise erfolgreicher oder glücklicher sind.

Neid und Eifersucht - Warum sie und nicht ich?
Ich persönlich unterscheide zwischen gelben und grünen Neid. Gelb steht für Ansporn und Motivation, grün für das Gift, wenn der Neid mich von innen auffrisst. Der gelbe Neid bedeutet, dass ich das, was andere haben, auch haben will, es ihnen aber nicht missgönne. Dass ich ihre Erfolge anerkenne, mich aber von ihnen inspirieren lasse.
Der grüne Neid führt dagegen zu negativen Gedanken und Gefühlen. Ich bin missgünstig und statt mich auf meine Träume und Ziele zu fokussieren, schaue ich auf dich und vermiese mir so meine wertvolle Zeit.

Neid und Eifersucht befrieden

Grüner Neid und das Monster Eifersucht bringen auf Dauer miese Gedanken, Misstrauen, Kontrolle und schlechte Stimmung mit sich. Das will doch keiner! Im Folgenden gebe ich dir ein paar Tipps, wie du die beiden befrieden kannst.

4 Tipps, wie du die Eifersucht in dir befriedest

  1. Sei ehrlich: Anerkenne deine Eifersucht als Problem! Hör auf, Ausreden und Gründe für dieses Monster zu finden. Damit fütterst du es nur.
  2. Innere Sicherheit: Überlege dir, was dich unsicher macht. Spüre deinem eigenen Wert nach und sage dir: Du bist gut so, wie du bist und dein Partner hat dich gewählt.
  3. Kommunikation: Sprich offen darüber! Erkläre deinem Partner/deiner Partnerin, was in dir vorgeht und welche Situationen Eifersucht in dir auslösen. Oft hilft es schon, wenn der andere Bescheid weiß und verstehen kann, was dir durch den Kopf geht.
  4. Spiegelblick: Eifersucht kann auch eine Art Projektion deiner eigenen Ängste oder Verhaltensweisen sein. Verspürst du selbst manchmal den Drang, mit jemand anderem zu flirten und fühlst dich deswegen unsicher?

traurige Frau. Eifersucht führt zu Leid

Hast du gerade einen akuten Schub, dann lenke dich ab! Beweg dich, geh raus, triff eine Freundin, atme, tu, was immer dich beruhigt – aber steigere dich nicht weiter in diesen Zustand rein. Tu dir etwas Gutes, mach etwas Verrücktes! Hauptsache, du bleibst mit deinem Fokus bei dir. Ermutige dich, in dem du etwas tust, was du gut kannst oder was dir viel Freude bereitet!

Ganz allgemein: Egal, was dein Partner/deine Partnerin macht: Bleib ruhig und warte ab! Manchmal macht man sich einfach verrückt, weil man etwas in den falschen Hals bekommt. Lass das Monster dieser Sucht in dir nicht unnötig aufkreuzen und euer Leben vergiften!

PS: Sollte die Eifersucht das Problem deines Partners/deiner Partnerin sein, hilft es oft, dieselben Tipps gemeinsam durchzuarbeiten. Denn wer das Monster gemeinsam bekämpft, gewinnt auch zusammen!

4 Schritte, um Neid in Inspiration zu verwandeln!

  1. Akzeptiere, dass du neidisch bist
    Es kann schwierig sein, Neid zuzugeben oder zu erkennen, aber es ist ein wichtiger Schritt, um zu lernen, wie man damit umgeht. Nimm dir Zeit, um zu reflektieren, warum du neidisch bist und welche Auslöser dazu führen. Stelle sicher, dass du ehrlich zu dir selbst bist, und vermeide es, dich selbst zu verurteilen. Indem du deine Emotionen verstehst, kannst du lernen, wie du sie kontrollieren und in positive Energie umwandeln kannst. Denke daran, dass Neid normal ist und jeder damit umgehen muss. Es ist ein Teil des menschlichen Lebens, aber es ist auch eine Gelegenheit, um zu wachsen und sich zu verbessern.
  2. Reflektiere deine Gedanken
    Worauf bist du neidisch und warum? Ist es, weil du das Gefühl hast, dass dir etwas fehlt? Oder weil du denkst, dass andere mehr Glück haben als du? Wenn du deine Gedanken reflektierst, wirst du feststellen, dass es oft tieferliegende Gründe für deine Neidgefühle gibt. Vielleicht hast du Angst, nicht gut genug zu sein, oder du fühlst dich unzufrieden mit deinem Leben. Indem du deine Gedanken reflektierst, kannst du diese tieferliegenden Gründe identifizieren und angehen. Nimm dir Zeit für diese Erkundung und schreib deine Gedanken auf oder sprich mit jemandem darüber, dem du vertraust.
  3. Lass die Emotion zu
    Verdränge nicht die Angst, Wut oder Trauer oder was immer sich für eine Emotion hinter deinem Neid verbirgt. Die Emotion ist an sich nicht gefährlich, es ist nur eine Emotion! Betrachte sie als den Zeigefinger deiner Seele, die dich auf etwas hinweist, was in dir gelöst werden will. Fühlen kannst du auf verschiedene Arten, z.B. mittels Meditation. Wenn du dir das allein nicht zutraust, such dir Unterstützung, zum Beispiel in einem Coaching.
  4. Visualisiere Erfolg
    Schreibe deine Ziele auf und hänge sie an einen Ort, an dem du sie täglich sehen kannst. Visualisiere deine Ziele, meint: Stell dir vor, wie du deine Ziele erreichst und wie es sich anfühlt, erfolgreich zu sein. Visualisierung ist ein mächtiges Werkzeug, das dir helfen kann, dich auf deine Ziele zu konzentrieren und dich zu motivieren. Wenn du dich auf deinen Erfolg fokussierst, wirst du weniger Zeit damit verbringen, dich mit anderen zu vergleichen und dich von Neid überwältigen zu lassen. Vielleicht kannst du dir von denen, die du beneidest, sogar abschauen, wie sie das machen, wie sie tun, um ihre Ziele zu erreichen.

Fazit

Neid und Eifersucht sind miteinander verwandte Emotionen. Hinter ihnen verbergen sich oft Ängste wie die Angst vor Ablehnung, Zurückweisung, Versagen oder auch die Angst, nicht gut genug zu sein. Das alles ist Gift für deine Beziehung.
Um dich davor zu schützen, ist es wichtig, dich selbst besser kennenzulernen.

  • Stärke dein Selbstbewusstsein. Je sicherer du mit dir selbst bist, desto weniger neidisch und eifersüchtig wirst du auf andere.
  • Konzentriere dich auf deine eigenen Ziele und arbeite daran, diese zu erreichen, anstatt dich auf den Erfolg anderer zu fokussieren.
  • Sei dankbar für das, was du hast, und schau auf die positiven Aspekte deines Lebens.
  • Vergleiche dich nicht mit anderen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Weg und seine eigenen Erfahrungen, und der Vergleich mit anderen führt oft zu negativen Gefühlen.
  • Sprich über deine Gefühle und Ängste mit einer vertrauenswürdigen Person. Das hilft dabei, die eigenen Emotionen zu reflektieren und mögliche Lösungen zu finden.
  • Finde Wege, um deinen Ängsten die Macht zu nehmen, zum Beispiel durch Meditation, Therapie, Coaching oder Selbsthilfegruppen. (Bei Interesse buche gern ein Kennenlerngespräch!)

In Verbundenheit

Ein Kommentar

  1. Rautigunde Meeresschaum 13. Mai 2023 um 08:58 Uhr

    Eifersucht ist dünn und gelb,
    weil sie beißt, aber nie frisst.

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo, ich bin Sylvia

systemische Therapeutin, Trauma-Coach und Bloggerin. Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Paaren, Familien und Einzelpersonen daran, negative Kindheitsprägungen und frühe Traumata zu lösen und ein Leben voller Selbstvertrauen, inneren Frieden und emotionaler Stabilität zu führen.
Für ein erfülltes Leben in Verbundenheit.

Quietschfidel Wolken schaufeln
Mein Motto des Jahres 2024

Blogartikel mit Haltung

Frisch gebloggt:

LUST AUF MEHR?

TRAGE DICH EIN UND ERHALTE MEINEN NEWSLETTER MIT NEUEN BEITRÄGEN, ZITATEN, TIPPS FÜR SELBSTLIEBE & LEBENSFREUDE.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Warte nicht länger auf ein Zeichen

Abonniere meinen Newsletter für deine wöchentliche Portion Inspiration für (Über-)Lebenskünstler:innen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.