Verbundenheit – Ein Dankeschön

Verbundenheit als Wort hat viele Bedeutungen: z.B. Zusammenarbeit, Freundschaft, Partnerschaft, Bindung, Miteinander. Für mich bedeutete dies lange eine Sehnsucht nach einem Zustand. Ich wollte ankommen, in mir, bei anderen, im Leben. Ich wollte mich zu Hause fühlen.

Doch es war ein langer Weg dahin. Bis ich in mir verstanden hatte, dass ich die Art von Verbundenheit nur finde, wenn ich mit mir in Beziehung gehe. Die tiefe Art von Verständnis, Liebe, Sicherheit, Vertrauen und Geborgenheit, nach der ich mich immer sehnte, habe ich mir selbst so lange verweigert und gleichzeitig von anderen erwartet, dass sie diese Leere in mir füllen können. Das konnten sie punktuell, aber es hielt nicht dauerhaft.  Egal, wie viel Mühe sich die anderen gaben, wie viele Liebesdienste sie mir erwiesen, all das verpuffte in der inneren Leere.

Zwei Langzeitbeziehungen und vieler Therapien und Coachings bedurfte es, bis ich lernte, mich mit mir zu verbinden, mir mit Liebe und Verständnis zu begegnen. Je besser mir das gelang, desto größer wurde mein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Verbundenheit und desto freier und unabhängiger wurde ich von meinen Außenbeziehungen. Gleichzeitig intensivierte sich das Gefühl von echter Verbundenheit, zu mir selbst, zu anderen, zur Natur, zum Leben.

Heute bezeichne ich diesen Zustand für mich als autonome Verbundenheit. Ich genieße es sehr, weil es für mich die Balance hält zwischen dem Bedürfnis nach Autonomie und dem Bedürfnis nach Verbundenheit. Ich bin nicht mehr abhängig und schätze beide Qualitäten als gleichrangig und gleichwertig.

Eine wunderbare Überraschung hat mich heute dazu veranlasst, ein kurzes Video aufzunehmen: Verbundenheit – Ein Dankeschön.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Danke fürs Lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo, ich bin Sylvia

systemische Therapeutin, Trauma-Coach und Bloggerin. Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Paaren, Familien und Einzelpersonen daran, negative Kindheitsprägungen und frühe Traumata zu lösen und ein Leben voller Selbstvertrauen, inneren Frieden und emotionaler Stabilität zu führen.
Für ein erfülltes Leben in Verbundenheit.

Quietschfidel Wolken schaufeln
Mein Motto des Jahres 2024

Blogartikel mit Haltung

Frisch gebloggt:

LUST AUF MEHR?

TRAGE DICH EIN UND ERHALTE MEINEN NEWSLETTER MIT NEUEN BEITRÄGEN, ZITATEN, TIPPS FÜR SELBSTLIEBE & LEBENSFREUDE.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Warte nicht länger auf ein Zeichen

Abonniere meinen Newsletter für deine wöchentliche Portion Inspiration für (Über-)Lebenskünstler:innen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.