Deinen inneren Fokus finden, halten und von äußeren Einflüssen abgrenzen

Deinen inneren Fokus finden, halten und von äußeren Einflüssen abgrenzen

In meiner neuen Rubrik „Scheibchenweise Lebensglück“ erzähle ich von eigenen Lösungsstrategien und beantworte ab sofort deine Fragen zu den Themen Krisen wie z.B. nach einer Trennung, Leben mit Traumaerfahrung, Beziehung und den Säulen deines In-der-Welt-Seins: Selbstwert, Selbstliebe, Selbstakzeptanz, Selbstermächtigung, radikale Akzeptanz, autonome Verbundenheit und Kommunikation auf Augenhöhe. Im Laufe der Zeit werden sicher noch weitere Themen hinzukommen, alles, was sich um dein individuelles In-der-Welt-Sein dreht, immer unter dem Aspekt, dass auch alle anderen Menschen individuell-in-der-Welt sind. 

Deinen inneren Fokus finden

In Folge 1 beantworte ich Lisas sehr komplexe Frage: Wie finde ich heraus, was ich will, wie kann ich den Fokus darauf halten und wie lerne ich das von den Einflüssen von Außen zu unterscheiden.

Schau gern einmal rein und gib mir in einem Kommentar dein Feedback.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wichtige Aspekte, um deinen inneren Fokus zu finden

Zu wissen, was ich im Leben wirklich will und danach zu leben, ist äußerst hilfreich auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen, auf das Erleben von Selbstwirksamkeit und für Beziehungen, die auf einer stabilen Basis aufbauen, weil sie dann nicht mehr von Bedürftigkeit getragen werden.

Was ist mit Fokus gemeint?

Der Begriff Fokus kommt aus der Physik und meint den Brennpunkt. Das ist der heißeste Punkt, an dem sich die Sonnenstrahlen, die Lichtstrahlen bündeln. Auf den Menschen bezogen bedeutet dies, dass der Fokus der Mittelpunkt, das Zentrum, der Kern deines Wesens, deiner Existenz ist. Etwas in den Fokus zu nehmen, bedeutet aber auch, anderes bleibt außerhalb dieser zentrierten Wahrnehmung. Fokus ist also Konzentration und Eingrenzung. In Bezug auf unser zwischenmenschliches Miteinander bedeutet es eben neben der Zentrierung auf das für die jeweilige Person wesentliche (für ein gelingendes Leben) auch Abgrenzung. Abgrenzung gegenüber Forderungen von Außen, die einer gelingenden Gestaltung meines Lebens entgegenstehen.

Aus meiner Sicht findest du deinen inneren Fokus, also das, was dir wichtig ist in deinem Leben, über deine Werte heraus.

Wie finde ich heraus, welche Werte mir wichtig sind?

Herauszufinden, welche Werte dir wichtig sind, geht am besten, in dem du dir Fragen stellst:

  1. Was ist dir im Leben wichtig?
  2. Wer willst du sein und wie willst du sein?
  3. Welche Art von Geschichte oder Verhalten inspiriert dich beim Lesen, Nachrichten/Literatur?
  4. Welche Art von Geschichte oder Verhalten macht dich wütend?
  5. Was würdest du am liebsten an der Welt oder an dir selbst ändern/beibehalten?
  6. Worauf bist du am meisten stolz?
  7. Wann warst du am glücklichsten?
  8. Was hast du bisher im Leben erreicht (denke auch außerhalb von Karriere) und was hat dir dabei geholfen (welche Einstellungen, Eigenschaften waren dabei hilfreich?)
  9. Worauf in deinem Leben würdest du gern verzichten?
  10. Stell dir vor, du würdest von der Erde evakuiert und dürftest nur 7 Dinge/Menschen mitnehmen – wen oder was würdest du mitnehmen und warum?

Eine erste Orientierung könnte für dich auch ein Online-Test bieten, wie zum Beispiel dieser von Ein guter Plan

Du kennst deine Werte, aber lebst du sie auch?

Gerade perfektionistisch veranlagte Menschen neigen dazu, sich in Grund und Boden zu verdammen, wenn sie etwas erreichen wollen und es nicht auf Anhieb genau so eintritt, wie sie es sich vorgenommen haben. Das ist etwas, was du gerade in Bezug auf deine Werte, loslassen darfst. Wenn dein Wert Ehrlichkeit ist und du dich dabei ertappst, etwa deiner Freundin zu ihrer neuesten Errungenschaft zu gratulieren, obwohl du diese potthässlich findest – fällst du dann dir selbst und deinem Wert in den Rücken? Oder findest du es ok, deiner Freundin die Freude zu lassen? Was ist dir bei dem Wert wichtiger, die Ehrlichkeit zu dir selbst oder die zu anderen? Finde es für dich heraus, worum es dir bei Ehrlichkeit geht. Ist es die Forderung an andere, sie mögen immer ehrlich zu dir sein? Hältst du das wirklich aus, wenn andere immer ehrlich zu dir sind?

Deinen inneren Fokus finden, halten und von äußeren Einflüssen abgrenzen

Manchmal ertappst du dich dabei, dass du doch eigentlich großzügig sein willst, aber den letzten Pudding im Kühlschrank hättest du dann doch gern selbst. Darüber gerätst du vielleicht sogar in Streit mit deinem Kind und fühlst dich im Nachgang schlecht. Bevor du dich von Emotionen überrollen lässt, helfen dir vielleicht Übungen für die Achtsamkeit dir von den Emotionen und Gedanken das Leben nicht vermiesen zu lassen. Ein paar Anregungen findest du hier auf meiner Webseite: Immer mal die Perspektive wechseln, Annehmen, was ist

Einen letzten Gedanken noch dazu: Werte sind immer die Idealvorstellung und es wird uns selten gelingen, zu einhundert Prozent diesem Ideal zu entsprechen. Aber darum geht es im Leben auch gar nicht. Es geht immer um eine Annäherung an das Ideal, denn wir sind nun einmal duale Wesen, die nicht immer im Einklang mit all ihren Anteilen handeln.

Kommunikation kann dir helfen, deinen inneren Fokus zu halten

 Wenn du weißt, was dir wichtig ist, wonach du dein Leben ausrichtest, dann kannst du dies auch kommunizieren. Wenn andere dir etwas sagen, was deine Grenzen überschreitet, kannst du dich liebevoll davon abgrenzen. Du kannst sagen „ich höre das, aber mir ist dabei etwas anderes wichtig“. Du kannst dich abgrenzen und damit deinen Fokus halten. Oder du kommunizierst mit anderen, von denen du spürst, dass sie für ähnliche Werte einstehen wie du, dann könnt ihr euch gegenseitig dabei unterstützen. Nicht im Vergleich – ach, sie lebt das schon viel besser als ich – sondern im Austausch: Wie gelingt es dir, für Wert XY einzustehen?

Vielen Dank fürs Lesen. Mit einem Abo oder einem Kommentar unterstützt du meine Arbeit.

In Verbundenheit

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo, ich bin Sylvia

systemische Therapeutin, Trauma-Coach und Bloggerin. Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Paaren, Familien und Einzelpersonen daran, negative Kindheitsprägungen und frühe Traumata zu lösen und ein Leben voller Selbstvertrauen, inneren Frieden und emotionaler Stabilität zu führen.
Für ein erfülltes Leben in Verbundenheit.

Quietschfidel Wolken schaufeln
Mein Motto des Jahres 2024

Blogartikel mit Haltung

Frisch gebloggt:

LUST AUF MEHR?

TRAGE DICH EIN UND ERHALTE MEINEN NEWSLETTER MIT NEUEN BEITRÄGEN, ZITATEN, TIPPS FÜR SELBSTLIEBE & LEBENSFREUDE.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Warte nicht länger auf ein Zeichen

Abonniere meinen Newsletter für deine wöchentliche Portion Inspiration für (Über-)Lebenskünstler:innen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.