Das ABC des Selbst: 40+ Begriffe für ein bewussteres Leben


Selbstentwicklung ist ein Prozess, in den wir unbewusst hineinrutschen, aufgrund von Herausforderungen wie Trennung, Jobverlust, Unfall oder Arbeitsunfähigkeit. Auch alte, ungelöste Traumata bringen uns oft dazu, uns intensiver mit uns selbst auseinanderzusetzen. Wir wollen etwas verändern, wünschen persönlich über die uns bisher prägenden Traumata hinauszuwachsen. Das ist Selbstentwicklung. Manchmal inspirieren uns aber auch andere Menschen – seien es Mentoren, Lehrer, Freunde oder öffentliche Persönlichkeiten – dazu, an uns selbst zu arbeiten und uns weiterzuentwickeln.

In diesem Glossar sammle ich Begriffe, die auf meiner Reise zur Selbstentwicklung eine wichtige Rolle spielen. Für mich sind diese Worte mehr als nur Sprache. Sie sind Werkzeuge, die mir halfen, mein Leben bewusster und erfüllter zu gestalten. Jeder dieser Begriffe öffnet eine Tür zu tieferem Verständnis und persönlichem Wachstum. Ich lade dich ein, diese Worte nicht nur zu lesen, sondern sie für dich mit Bedeutung zu füllen und in dein Leben zu integrieren.

Das ABC des Selbst – 40+ Begriffe für deine Selbstentwicklung

Im Folgenden sortiere ich die Begriffe in fünf Kategorien. Es sind meine Kategorien und es kann durchaus sein, dass du die Begriffe anders einordnen würdest. Das steht dir natürlich frei. Nimm diesen Beitrag – wie jeden anderen Beitrag auf meinem Blog – als Vorschlag und Anregung. Aus meiner Sicht bietet jede dieser Kategorien einen einzigartigen Blickwinkel auf die vielfältigen Aspekte der Selbstentwicklung und des Selbstbewusstseins. Das hilft mir dabei, die Komplexität des Themas auf eine zugängliche und strukturierte Weise zu vermitteln.

Selbstliebe – Zitat:

Eine kurze Erläuterung der Kategorien

  • Selbst-Erkundung und -Akzeptanz: Diese Kategorie beleuchtet die Prozesse der Selbstentdeckung und Selbstakzeptanz. Sie umfasst Begriffe, die sich darauf konzentrieren, ein tieferes Verständnis für die eigene Persönlichkeit, Werte und Überzeugungen zu entwickeln. Es geht darum, sich selbst in all seinen Facetten zu erkennen, anzunehmen und zu schätzen.
  • Selbst-Management und -Kompetenz: Hier stehen Fähigkeiten im Vordergrund, die für das effektive Management des eigenen Lebens und der eigenen Ressourcen entscheidend sind. Diese Kategorie beinhaltet Begriffe, die mit der Entwicklung von Selbstvertrauen, Selbstkontrolle und der Fähigkeit, sich selbst zu versorgen und zu verantworten, zusammenhängen. Es geht um die Steigerung der eigenen Kompetenzen und das effektive Managen des eigenen Lebens.
  • Selbst-Wachstum und -Entwicklung: Diese Kategorie konzentriert sich auf die Aspekte des persönlichen Wachstums und der fortlaufenden Entwicklung. Sie umfasst Konzepte, die sich mit der Verwirklichung des eigenen Potenzials, der Überwindung persönlicher Grenzen und der kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Fähigkeiten befassen. Hier steht die Entfaltung des eigenen Selbst im Mittelpunkt.
  • Selbst-Beziehung und -Ausdruck: In dieser Kategorie geht es um die Art und Weise, wie wir uns selbst gegenüber anderen ausdrücken und wie wir unsere Beziehungen zu uns selbst gestalten. Sie umfasst Begriffe, die sich mit Selbstreflexion, Selbstmitgefühl und dem Ausdruck der eigenen Persönlichkeit befassen. Diese Kategorie betont die Bedeutung der Beziehung, die wir zu uns selbst haben, und wie diese unsere Interaktionen mit der Welt beeinflusst.
  • Selbst-Bewusstsein und -Einstellung: Hier werden Begriffe thematisiert, die sich auf das Bewusstsein und die Einstellungen dem Selbst gegenüber beziehen. Es geht um die Anerkennung und Akzeptanz der eigenen Natur, das Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse und Wünsche sowie die Einstellung, die wir uns selbst gegenüber und unseren Lebensumständen einnehmen. Diese Kategorie hebt hervor, wie unsere Selbstwahrnehmung und unsere Einstellungen unser Leben und Wohlbefinden beeinflussen.

Selbstentwicklung – Zitat:

Selbst-Erkundung und -Akzeptanz

  1. Selbstliebe: Sie ist das Fundament für ein erfülltes Leben. Es bedeutet, dich selbst so anzunehmen, zu akzeptieren und wertzuschätzen, wie du bist.
  2. Selbstachtung: Gemeint ist die Würde und der Respekt, den du dir selbst entgegenbringst.
  3. Selbsterkenntnis: Hier geht es um das tiefe Verständnis der eigenen Persönlichkeit und deiner Verhaltensmuster.
  4. Selbstbild: Es ist das innere Bild, das du von dir selbst hast, einschließlich deiner Überzeugungen über deine Fähigkeiten und Eigenschaften.
  5. Selbstfindung: In diesem Prozess entdeckst du deine eigene Identität, deine Werte und deinen Lebenszweck. Wofür bist du hier?
  6. Selbstverständnis: Beschreibt dein Verständnis von der eigenen Persönlichkeit und deiner Rolle in der Welt.
  7. Selbsterfahrung: Es ist die Erfahrung, die du durch die Auseinandersetzung mit dir selbst und deinen Emotionen gewinnst.
  8. Selbstverhältnis: Beschreibt die Art und Weise, wie du dich selbst in Bezug auf andere und auf die Welt siehst.
  9. Selbstverständigung: Gemeint ist hier der innere Prozess, wie du dir selbst über die eigenen Gedanken, Gefühle und Absichten herleitest und erklärst.

Selbst-Management und -Kompetenz

  1. Selbstvertrauen: Hier geht es darum, den eigenen Fähigkeiten und Entscheidungen zu vertrauen.
  2. Selbstbewusstsein: Meint das Bewusstsein über die eigene Identität und die eigenen Werte.
  3. Selbstdisziplin: Hier zeigt sich deine Fähigkeit, deine Bedürfnisse zu identifizieren, priorisieren und zu regulieren, um deine Ziele zu erreichen.
  4. Selbstkontrolle: Bezieht sich speziell auf deine Fähigkeit, Impulse, unmittelbare Wünsche und Verhaltensweisen zu kontrollieren oder zu unterdrücken, insbesondere in Versuchungssituationen.
  5. Selbstmanagement: Du verfügst über die Fähigkeit, die eigenen Ressourcen, wie Zeit, Energie und Aufmerksamkeit, effektiv zu steuern.
  6. Selbstsorge: Gemeint ist die Pflege deiner eigenen physischen, psychischen und emotionalen Gesundheit.
  7. Selbstregulation: Dies ist ein umfassender Begriff, der die Steuerung über die gesamte Bandbreite des eigenen Verhaltens, der Emotionen und der Gedanken umfasst.
  8. Selbstversorgung: Über diese Fähigkeit verfügst du, wenn du für die eigenen grundlegenden Bedürfnisse selbst sorgst.
  9. Selbstverantwortung: Du übernimmst die Verantwortung für das eigene Handeln und die eigenen Entscheidungen.
  10. Selbstbestimmung: Dies ist ein Aspekt von Freiheit, wenn du das eigene Leben nach deinen Vorstellungen und Werten gestaltest.

Persönliches Wachstum – Zitat:

Selbst-Wachstum und -Entwicklung

  1. Selbstfürsorge: Du bist in der Lage, dich um das eigene Wohlbefinden zu kümmern.
  2. Selbstverwirklichung: Deine Potenziale und Träume sind deine Wegweiser und du vertraust ihnen so, dass du sie umsetzt.
  3. Selbstwirksamkeit: Du vertraust dir und deiner Fähigkeit, Herausforderungen erfolgreich zu meistern und die eigene Umwelt zu beeinflussen.
  4. Selbstüberwindung: Die Fähigkeit, deine Grenzen zu erkennen und zu überwinden, um persönliches Wachstum zu erreichen.
  5. Selbstentwicklung: Meint den lebenslangen Prozess des persönlichen Wachstums und der Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Qualitäten.
  6. Selbstkritik: Gemeint ist hier die Fähigkeit, dich selbst, dein Verhalten und deine Entscheidungen objektiv zu beurteilen, ohne zu hart oder zu nachsichtig zu sein.
  7. Selbstwertgefühl: Dieses Gefühl entsteht, wenn du dir des eigenen Wertes und der eigenen Bedeutung bewusst bist.

Selbstreflexion – Zitat:

Selbst-Beziehung und -Ausdruck

  1. Selbstreflexion: Das machst du jedes Mal, wenn du über das eigene Denken, Fühlen und Handeln nachdenkst.
  2. Selbstmitgefühl: Beschreibt deine Fähigkeit, dir in schwierigen Zeiten mit Freundlichkeit zu begegnen.
  3. Selbstsicherheit: Zu wissen und darauf zu vertrauen, was du kannst, weißt oder auch nicht kannst und weißt, gibt dir das Gefühl von Sicherheit in den eigenen Fähigkeiten und Entscheidungen.
  4. Selbstanerkennung: Du kannst jeden Tag die eigenen Leistungen und Erfolge wertschätzen und feiern.
  5. Selbstausdruck: Gemeint ist hier die Fähigkeit, dich selbst kreativ und authentisch auszudrücken.
  6. Selbstironie: Du siehst dich selbst mit einem Augenzwinkern. Es geht um die Fähigkeit, über dich selbst humorvoll und selbstkritisch zu reflektieren.
  7. Selbsthingabe: Wenn du dich für eine Sache oder eine Beziehung vollständig einsetzt, gibst du dich hin, mit allem, was du im Moment geben kannst und willst.
  8. Selbstbefriedigung: Entdecke und akzeptiere die eigenen sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben, denn es ist ein wichtiger Teil des Selbstausdrucks und der Selbstakzeptanz.
  9. Selbstverpflichtung: Du verpflichtest dich, dir selbst gegenüber, persönliche Ziele und Werte zu verfolgen.
  10. Selbstständigkeit: Du bist in der Lage, unabhängig und eigenverantwortlich zu handeln und zu denken.

Selbstbewusstsein – Zitat:

Selbstbewusstsein und -Einstellung

  1. Selbstgenügsamkeit: Du bist zufrieden mit dem, was du selbst bist und hast, ohne ständig externe Bestätigung zu suchen.
  2. Selbstermächtigung: Gibst du dir selbst die Macht und Erlaubnis, dein Leben aktiv zu gestalten und zu verändern?
  3. Selbsterhaltung: Hier geht es um das aktive Bestreben, dein Wohlergehen und die eigene Existenz zu schützen.
  4. Selbsterhaltungstrieb: Dieser grundlegende Instinkt ist in allem Lebendigen angelegt, um das eigene Leben und Wohlergehen zu schützen.
  5. Selbstverleugnung: Bist du in der Lage, Grenzen zu setzen oder unterdrückst du deine Bedürfnisse, Wünsche oder Aspekte deiner Persönlichkeit?
  6. Selbstzufriedenheit: Wenn du deine Erfolge anerkennst, stellt es sich ein, dieses Gefühl der Zufriedenheit mit dir selbst und den eigenen Leistungen.
  7. Selbstverständlichkeit: Die Annahme, dass bestimmte Dinge oder Verhaltensweisen natürlich und unvermeidlich sind, ist eine Form der Akzeptanz.
  8. Selbstanalyse: Dies ist vor allem in herausfordernden Situationen hilfreich: eine tiefe und kritische Untersuchung der eigenen Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen.

Dir fehlt ein Begriff? Du würdest einen Begriff anders zuordnen? Dann schreib mir gern einen Kommentar und ich ergänze um deinen Begriff. 

Du gehst auf deinem Weg der Selbstentwicklung und wünschst dir Unterstützung?

Buch dir einen Termin!

Du stehst noch am Anfang oder bist schon mittendrin in deinem Prozess der Selbstentwicklung,
doch du verhedderst dich in all den Erwartungen, Ansprüchen, die du an dich selbst hast?
Zögere nicht. Buche dir einen Coaching-Termin bei mir.
Ich freue mich schon darauf, dich dabei zu unterstützen!
Herzliche Grüße

4 Kommentare

  1. Sylvia Tornau 3. März 2024 um 23:42 Uhr

    Liebe Claudia, genau dafür schreiben wir doch solche Listen und Affirmationen, um uns immer wieder daran zu erinnern :-). LG Sylvia

  2. Claudia 3. März 2024 um 23:34 Uhr

    Liebe Sylvia,
    wow, was für eine tolle Liste. Ist es nicht erstaunlich, dass wir so viele Wörter mit „Selbst“ haben, aber es uns oftmals nicht selbst erlauben, all diese Dinge, wie z.B. Selbstwirksamkeit, Selbstmitgefühl, Selbstvertrauen, Selbstfürsorge, auch zu tun?
    Danke für den Reminder!
    Alles Gute
    Claudia

  3. Sylvia Tornau 20. Januar 2024 um 17:14 Uhr

    Liebe Birgit, obwohl ich das ja schon lange vorhatte, diese Begriffe zu sammeln, war ich auch echt überrascht, von der Fülle. Danke für deine Rückmeldung. LG Sylvia

  4. Birgit Buchmayer 20. Januar 2024 um 09:09 Uhr

    Liebe Sylvia,
    eine tolle Liste. Ich wusste gar nicht, dass es so viele Begriffe mit so vielen unterschiedlichen Bedeutenden zum Thema Selbst gibt. Da nehme ich einiges von mit. Vielen Dank und liebe Grüße,
    Birgit

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo, ich bin Sylvia

systemische Therapeutin, Trauma-Coach und Bloggerin. Seit über 20 Jahren arbeite ich mit Paaren, Familien und Einzelpersonen daran, negative Kindheitsprägungen und frühe Traumata zu lösen und ein Leben voller Selbstvertrauen, inneren Frieden und emotionaler Stabilität zu führen.
Für ein erfülltes Leben in Verbundenheit.

Quietschfidel Wolken schaufeln
Mein Motto des Jahres 2024

Blogartikel mit Haltung

Frisch gebloggt:

LUST AUF MEHR?

TRAGE DICH EIN UND ERHALTE MEINEN NEWSLETTER MIT NEUEN BEITRÄGEN, ZITATEN, TIPPS FÜR SELBSTLIEBE & LEBENSFREUDE.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Warte nicht länger auf ein Zeichen

Abonniere meinen Newsletter für deine wöchentliche Portion Inspiration für (Über-)Lebenskünstler:innen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.